Low Carb Kartoffeln

Low Carb Kartoffeln

Low Carb KartoffelnKartoffeln gehören nicht nur in Deutschland zu den wichtigsten Nahrungsmitteln. Sie bestehen vorwiegen aus Wasser (77,8 g). Zu den wichtigsten Bestandteilen gehören bei einer Kartoffelmenge von 100 g aber auch knapp 15 g Kohlenhydrate, die sich aus 240 mg Glucose, 170 mg Fructose und 300 mg Saccharose zusammensetzen, sowie aus über 14 g Stärke. Kartoffeln sind deshalb für eine Low Carb Diät absolut nicht geeignet. Schlimmere Werte an Kohlenhydraten haben Pommes, Chips oder andere Kartoffelgerichte, die mit Zutaten wie Milch oder Zucker bereichert werden.

Gibt es „Low Carb Kartoffeln“?

Direkte Low Carb Kartoffeln gibt es nicht, allerdings kann man als Alternative auf die Steckrüben ausweichen, oder auch auf die Topinambur Wurzel die sehr gut sättigt, einen leichten süßlichen Nussgeschmack hat und vor allem bei 100 g nur 4 Gramm Kohlenhydrate beinhaltet. Einfallsreichtum ist bei einer Low Carb Diät wichtig, damit man nicht auf Lieblingsgerichte verzichten muss. Auch bei Kartoffeln und Kartoffelzubereitungen wie Püree oder Kartoffelsalat gibt es ausgezeichnete Alternativen die sogar noch wunderbar schmecken.


Low Carb Alternativen für Kartoffeln

Low Carb Kartoffel AlternativeWer auf Kohlenhydrate achten muss und aber trotzdem nicht auf seinen geliebten Kartoffelbrei, Reibekuchen oder Kartoffelsalat verzichten will, sollte sich einfach nur nach geeigneten Alternativen umsehen. Kartoffelbrei kann man beispielsweise hervorragend durch ein leckeres Selleriepüree variieren, ähnlich wie ein Kartoffelsalat ist die Herstellung aus Steckrüben. Den Steckrübensalat kann man gegebenenfalls noch mit 1-2 Salzgurken bereichern, so dass er wirklich fast genauso wie ein Kartoffelsalat schmeckt. Was die heißgeliebten Kartoffel Reibekuchen angeht, so kann man fantastische Reibekuchen nicht nur aus Eiern, sondern auch aus Sauerkraut und Weizenkleber herstellen. Die Topinambur Wurzel ist aber mit Abstand die beste Low Carb Kartoffel, da sie auch gekocht, gedünstet, gebacken und püriert sehr gut schmeckt. Topinambur ist übrigens nicht nur als Low Carb Kartoffel bekannt, sondern auch als Kartoffel für Diabetiker, da sie keine Stärke, sondern Inulin enthält. Blumenkohl wird ebenfalls gerne als sogenannte Low Carb Kartoffel verwendet, auch mit diesem Gemüse kann man ausgezeichnete Gerichte ohne Kohlenhydrate herstellen.

Kartoffeln

Bei den Low Carb Kartoffeln ist es auch nicht viel anders wie mit Reis, Brot und Nudeln. Wenn man auf diese Lebensmittel verzichten soll, dann kann man diese Produkte durchaus mit etwas Einfallsreichtum durch andere Zutaten ersetzen. Es gibt viele Low Carb Kartoffel Alternativen, übrigens auch für Klöße, die sich z.B. aus Mandelmehl und Kleie problemlos herstellen lassen. Wer es absolut nicht mit Low Carb Kartoffeln versuchen möchte, sollte ansonsten auf die Zubereitung achten und auch keine besonders mehlhaltigen Kartoffeln verwenden. Was die Zubereitung angeht, so ist es empfehlenswert auf Zucker, Milch und Mehl zu verzichten. Ansonsten sollte man die Low Carb Kartoffeln lieber erst einmal probieren, bevor man diesbezüglich eine Entscheidung trifft.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (1 vote cast)
Low Carb Kartoffeln, 5.0 out of 5 based on 1 rating