Low Carb Diätplan

Low Carb Diätplan

Low Carb DiätplanWer sich für eine Low Carb Diät entschieden hat, wird zu Anfang ein wenig ratlos sein. „Low Carb“ klingt erst einmal sehr kompliziert, jedoch ist das ganze Low Carb Prinzip gut verständlich und einfach durchführbar. Einen Low Carb Diätplan können Sie perfekt in Ihren Alltag einbauen, ohne mit Ihrer Diät unangenehm aufzufallen oder irgendetwas zu vermissen.

Wie streng soll man sein?

Wer einem Low Carb Diätplan folgt, sollte vor beginn der Diät entscheiden, was genau das Ziel ist. Denn das Ziel ist, wonach Sie sich richten, wenn Sie entscheiden, wie streng Sie mit sich sein werden.
Müssen Sie schnell abnehmen, zum Beispiel für eine bevorstehende Operation, so werden Sie strenger sein müssen, als wenn es nur um allgemeines Wohlbefinden und eine leichte Gewichtsreduktion geht.
Und was bedeutet nun „streng“ wenn es um einen Low Carb Diätplan geht?
Tatsächlich gibt es Abstufungen bei der Low Carb Diät. Es geht vom absoluten Verzicht auf alles, was kohlenhydratreich ist, bis zum Schummeltag einmal pro Woche.


Hier ein paar Beispiele

Schneller Gewichtsverlust nötig:
Das hat in der Regel medizinische Gründe. Eine Operation, Gelenk- oder Knochenprobleme und der gleichen.
Hier sollten Sie strengstens auf alle Teigprodukte sowie alle sehr stärkehaltigen und zuckrigen Produkte verzichten. Es wird sich ausschließlich and proteinreiches Essen, Gemüse und Obst gehalten.

Mittlerer Gewichtsverlust:
Hierbei handelt es sich oft um übergewichtige Menschen, die gerne gesund abnehmen möchten.
Es ist tatsächlich gesünder und angenehmer, die Kohlenhydrate nicht völlig aus dem Low Carb Diätplan zu streichen. In dieser Variante wird auf Teigprodukte verzichtet. Auch alle Lebensmittel mit zusätzlichem Zucker werden vermieden. Jedoch sind „natürliche“ kohlenhydratreiche Lebensmittel erlaubt. Hierzu gehören beispielsweise Reis, Kartoffeln und Bananen. Auf Brot, Nudeln oder Gummibärchen würde hier verzichtet werden. Alternativ: Low Carb Brot

Langsamer Gewichtsverlust:
In vielen Fällen geht es bei dieser Version nur um wenige Kilo. Man möchte sich bewusster und gesünder ernähren, um dem Körper Normalgewicht und gute Gesundheit zu ermöglichen.
Hier wird zwar auf Low Carb Rezepte fokussiert aber dieser Low Carb Diätplan ist relativ locker gestrickt. Hin und wieder eine Scheibe Brot ist erlaubt, man darf sich auch einmal einen Keks oder ein Stück Schokolade gönnen.

proteinreiche Diät

Gewichtserhaltung:
Wer nach einer radikalen Diät das Gewicht halten möchte, wird oft einen sehr lockeren Low Carb Diätplan für sich selbst finden.
Hierbei geht es darum, den Körper sehr langsam in eine „normale“ Ernährung zurückzuführen. Dies geschieht über viele Wochen.
Hier wird nach dem Prinzip gehandelt, welches unter „Mittlerer Gewichtsverlust“ beschrieben ist. Jedoch kommen Schummelmahlzeiten oder ganze Schummeltage hinzu. Das bedeutet, dass in Ausnahmefällen nicht auf die Kohlenhydrate geachtet wird. Oft wird sich ein fester Schummeltag eingerichtet, zum Beispiel Sonntag. Dann wird zwar ein Low Carb Frühstück gegessen aber der Rest des Tages hat keine Regeln. Natürlich ist hier ein wenig Selbstkontrolle nötig. Man soll nicht übertreiben, selbst wenn man alles essen darf.

Ist ein strenger Low Carb Diätplan gesund?

Es kommt immer darauf an, wie gut Sie sich vorher über Ernährung auseinandergesetzt haben. Wissen Sie genau, was Ihr Körper benötigt, um gesund zu bleiben?
Tatsächlich ist es aber gar nicht so schwierig gesund zu sein, selbst wenn Sie einem strengen Low Carb Diätplan folgen.
Kohlenhydrate sind Formen von Zucker. Und bei einem Low Carb Diätplan geht es grundsätzlich darum, alle zusätzlichen Zucker und Stärken einzusparen.
Jedoch führen Sie über Gemüse und Obst ihrem Körper immer noch ausreichend Zucker/Kohlenhydrate zu.
Alle anderen Nährstoffe, die Sie benötigen, sind in proteinreichen Lebensmitteln sowie Obst und Gemüse enthalten.

Beispiel eines Low Carb Diätplan

Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag
Frühstück Rührei mit Schinken und Tee Mozzarella mit Tomaten und Tee Obstsalat und Tee Pfannkuchen aus Weizenkleie und Tee Käseüberbackene Bratenscheiben und Tee
Mittagessen Gemüsesuppe mit Fleischeinlage Gefüllter Paprika (kein Reis) mit Salat Gegrillte Hühnerbrust mit Champignons Gulaschsuppe mit Gurkensalat Hackfleischpfanne mit Zucchini und Paprika
Abendessen Schnitzel mit grünen Bohnen Rindsrouladen mit grünem Salat Thunfischsalat Hühnerkeule mit Karottengemüse Omelette mit Füllung aus Frischkäse und Gemüse
Snacks Erdbeeren Brokkoli mit Joghurtdip Käsestreifen Schinkenröllchen Pfirsiche

Diätplan Low CarbWie Sie am Plan erkennen können, kann ein Low Carb Diätplan sehr abwechslungsreich und schmackhaft aussehen. Es gibt unendlich viele Möglichkeiten zu kochen, selbst wenn die kohlenhydratreichen Zutaten wegfallen. Und wenn Sie einmal genau hinsehen, so kann man diesem Menüplan auch nicht ansehen, dass hier eine Diät im Gange ist.
Tatsächlich gewöhnt sich Ihre Körper erstaunlich schnell an die neue Ernährungsweise. Sie werden weder hungrig sein, noch irgendetwas vermissen.
Es kann sein, dass Sie ein oder zwei Tage fühlen, dass irgendetwas fehlt. Aber dieses Gefühl kommt mehr vom Kopf als vom Körper.
Sollten Sie bisher nur sehr sehr wenig Gemüse und Obst gegessen haben und nun steigen Sie auf große Mengen davon um, so kann es in den ersten drei bis vier Tagen leider auch zu leichten Verstopfungen oder Durchfall kommen. In diesem Fall sollten Sie sich kurz mit Ihrem Hausarzt absprechen.
Nach etwa vier bis fünf Tagen ist Ihr Körper so gut an den Low Carb Diätplan gewohnt, dass Ihnen nichts abgeht und Ihr Appetit sich verändert. Sie werden nur noch Appetit haben, wenn Sie hungrig sind, und Sie werden auf das Appetit haben, was Ihr Körper tatsächlich benötigt.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 3.4/5 (21 votes cast)
Low Carb Diätplan, 3.4 out of 5 based on 21 ratings